“Fiestas de Moros y Cristianos” in Villena (Spanien)

  • Kuriositäten
  • 7. September 2022
  • Mariate Rodes
  • 0

5 Tage lang ununterbrochen Festlichkeiten, Paraden, Musik und Schießpulver. Mehr als 12.000 Festeros (Teilnehmer) und mehr als 300 Musiker ziehen durch die Straßen von Villena. 7 maurische Comparsas (Truppen) und 7 christliche. Mehr als 40 Escuadras Especiales (Sondertruppen) mit einzigartigen Trachten, die speziell für jedes Jahr entworfen werden. Eine unglaubliche Woche, die man nicht verpassen sollte, in der die Straßen mit Freude, Fiesta und Farbe gefüllt sind.

Ich komme aus Villena, es wird also sehr schwierig sein, objektiv zu sein. Für mich sind die Fiestas de Moros y Cristianos (die Feierlichkeiten der Mauren und Christen) in Villena einfach spektakulär, und es ist wirklich schwierig, dir zu vermitteln, was man in diesen 5 Tagen in Villena erlebt und was wir, die Villeneros, fühlen.

Zunächst einmal werde ich versuchen, dir ein wenig Kontext zu geben. Die Fiestas de Moros y Cristianos, die zu Feierlichkeiten von nationalem touristischem Interesse erklärt wurden, werden vom 4. bis 9. September zu Ehren der Schutzpatronin der Stadt, der Virgen de las Virtudes, gefeiert.

Ihr Ursprung geht auf das Ende des 15. Jahrhunderts zurück, als die Virgen de las Virtudes zur Schutzpatronin von Villena und zur Beschützerin der Stadt gegen die Pest erklärt wurde. Ihr Heiligenbild wurde in einem 7 km von der Stadt entfernten Heiligtum aufgestellt, und die Bürger legten ein Gelübde ab, dort zweimal im Jahr hinzugehen, einmal im März und einmal im September. Auch heutzutage werden diese Besuche beibehalten. Einer findet am Sonntag nach Ostern statt, am Día del voto, dem so genannten Tag des Gelübdes, an dem die Verkündigung der Jungfrau gefeiert wird, und der andere im September, nach den Fiestas de Moros y Cristianos, am Día de la esclavitud (Tag der Knechtschaft), an dem die Dorfbewohner erneut das Heiligtum besuchen, um die Geburt der Jungfrau zu feiern.

Ende August wird das Bildnis der Jungfrau im Rahmen einer Wallfahrt nach Villena gebracht, um den Feierlichkeiten zu ihren Ehren im September, den Fiestas de Moros y Cristianos, vorzustehen. Nach dem Ende dieser Feierlichkeiten kehrt die Virgen de las Virtudes in das Heiligtum zurück.

 

Aber warum Mauren und Christen?

Um dies zu verstehen, müssen wir bis ins Mittelalter zurückgehen. Die Christen kämpften gegen die Mauren, die 711 von Nordafrika aus in Spanien einfielen, und erst 1492 gelang es den Christen, das letzte maurische Königreich zu stürzen.

Obwohl während der Festlichkeiten im beeindruckenden Castillo de la Atalaya noch immer die so genannten Guerillas (Kämpfe) zwischen christlichen und maurischen Gruppen dargestellt werden und es auch einen Akt gibt, der symbolisch die Bekehrung der Mauren zum Christentum darstellt, ist von dieser mittelalterlichen Konfrontation nichts übrig geblieben. Jeder ist bei diesen Festen willkommen, die immer mit größtem Respekt und mit dem alleinigen Ziel abgehalten werden, das Spektakel und die Freude aller Villeneros und Besucher zu erhalten, die daran teilnehmen.

 

Jede der 14 Comparsas, wie gesagt, 7 maurische und 7 christliche, hat eine offizielle Tracht für diesen Anlass. Wenn du also Villena während der Fiestas besuchst, wird dir wahrscheinlich auffallen, dass die meisten Villeneros während dieser fünf Tage immer die Tracht der Comparsa tragen, der sie angehören. Hier muss ich auf etwas sehr Wichtiges hinweisen: Für uns sind das keine Kostüme, nenne sie daher bitte auch nie Kostüme und verwende niemals das Wort Karneval! Für uns sind sie Trachten, die “trajes de fiestas”, und wir bringen ihnen viel Respekt und Zuneigung entgegen, da die Zugehörigkeit zu der einen oder anderen Comparsa außerdem meist eine familiäre Komponente hat. Du bist zum Beispiel ein moro viejo, ein alter Maure, weil es normal ist, dass deine Familie schon seit vielen Jahren zu den Mauren gehört.

In jeder Comparsa marschieren neben den Mitgliedern in der offiziellen Tracht auch die so genannten “escuadras especiales” (Sondertrupps) auf. Bei den escuadras especiales handelt es sich um Gruppen von Personen, die innerhalb der jeweiligen Comparsa im Rahmen der Umzüge jedes Jahr eine andere Tracht tragen, die auch speziell für das jeweilige Jahr entworfen wurde. Das ist eine der Besonderheiten der Fiestas von Villena: Die Trachten der Sondergruppen sind für den einmaligen Gebrauch in unserer Stadt bestimmt und die besten werden prämiert. Für diese Preise werden nicht nur die Trachten berücksichtigt, sondern auch die Inszenierung, die Musik und die Eleganz des Umzugs. Diese Spezialtrupps arbeiten das ganze Jahr über, von Festival zu Festival, damit das Spektakel immer gewährleistet ist.

 

Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du Villena zu diesen Terminen besuchen und versuchen, die ganze Woche zu bleiben. An jedem Tag des Festivals gibt es unzählige Veranstaltungen, die du zweifellos in vielerlei Hinsicht genießen kannst. Wenn du aber nur ein paar Tage Zeit hast, Villena zu besuchen, solltest du dies am besten am 5. und 6. September tun, damit du die beiden eindrucksvollsten Umzüge, La Entrada am 5. und La Cabalgata am 6. September, miterleben kannst.

 

Es ist sehr schwer zu erklären, worin sich Villena in diesen Tagen verwandelt, aber stelle dir einfach Folgendes vor: Vom 4. bis 9. September ist die Innenstadt für den Verkehr gesperrt und mit Dekorationen und Lichtern geschmückt.  Die Villeneros arbeiten in dieser Woche nicht. Alles ist geschlossen, nur die Restaurants, Bars und Cafés bleiben geöffnet. Fast jeder ist rund um die Uhr auf den Straßen unterwegs, geht von einer Veranstaltung zur anderen, genießt von der Terrasse einer Bar aus oder schlemmt in einem Restaurant. Und wenn es Zeit für die Paraden ist, ist die Hauptstraße voller Menschen, Farben, Musik und Freude.

 

Wie gesagt, die Paraden finden auf der Hauptstraße statt. Die Strecke ist etwa anderthalb Kilometer lang, und auf der gesamten Länge der Straße gibt es Stühle und Tribünen, um die Paraden genießen zu können. Die Dauer der wichtigsten Paraden beträgt etwa 6 Stunden! Ja, du hast richtig gelesen, 6 Stunden oder länger… Die Entrada am Nachmittag des 5. September ist der erste Umzug des Festes, und vielleicht ist sein größtes Merkmal die Freude, die die Festeros nach einem Jahr des Wartens ausstrahlen. Andererseits ist es der Moment, in dem die escuadras especiales zum ersten Mal in ihren neuen Trachten aufmarschieren. Die Cabalgata beginnt am 6. September um 21 Uhr und kann gegen 3 oder 4 Uhr morgens des darauffolgenden Tages enden, wenn alle Gruppen in ihren neuen Trajes aufmarschieren. Es ist die spektakulärste Parade, denn alle Comparsas und Escuadras arbeiten hart daran, sie so prunkvoll zu gestalten, sie werden von großen Marschkapellen begleitet und es gibt auch viele Überraschungen. Da es nachts stattfindet, sind die Metallarbeiten und die Verzierungen der Trachten durch die künstliche Beleuchtung der Straßen noch viel spektakulärer.

 

Ich habe dir noch eine Menge zu erzählen. Zum Beispiel, warum die Straßen nach alábega (Basilikum) duften, oder wo man ein “almuerzo villenero” (“Villenero-Mittagessen“), einige “Rollicos de vinooder einen “Calentico” genießen kann. Oder dass die Stadt in dieser Woche nicht schläft, denn es gibt zahllose Open-Air-Veranstaltungen, auf denen die ganze Nacht getanzt wird, bis es hell wird, und dann, wenn die Morgendämmerung anbricht und bevor man sich doch ein wenig hinlegt, ziehen die Villeneros jeden Tag mit ihren trajes de campaña in den Dianas. Wie auch immer, ich denke, es ist besser, wenn ich dir alles nach und nach erzähle.

Ich zeige dir noch ein Video, mit dem du dir ein besseres Bild davon machen kannst, was in dieser Woche in Villena passiert, und zwei Links zu deutschen Publikationen, die uns gerade in diesem Jahr erwähnt haben. ( WeltTraveller 50 plus )

 

Nächstes Jahr fahren wir nach Villena, hast du Lust dazu?

Día 4 que fuera!, y lo pasao, pasao*

 

(Fotos: Turismo Villena, Villena Cuéntame, Ocioalicante.net)

Teilen:

Sich gesund ernähren und bei der Zubereitung des Wochenmenüs sparen

Der Osborne Stier

Sei der/die Erste, der/die einen Kommentar abgibt zu ““Fiestas de Moros y Cristianos” in Villena (Spanien)”

error: Content is protected !!